Zierstreifen Lackieren

Kann man Zierstreifen lackieren? Diese Frage taucht immer wieder auf. Daher möchten wir darauf etwas näher eingehen und die Frage nicht nur mit "ja" oder "nein" beantworten.

Mit lackieren ist in erster Linie gemeint, den bereits verklebten Zierstreifen mit Klarlack überzulackieren. Grundsätzlich ist es so, dass sich prinzipiell jeder Zierstreifen von uns überlackierbar ist. Auf Grund der Vielzahl von Lacksystem am Markt können jedoch eventuelle Wechselwirkungen nicht ausgeschlossen werden, sodass wir in jedem Fall dazu raten eine Verträglichkeitsprüfung durchzuführen.

Ebenso ist bei der Verklebung auf bereits frisch lackierten Flächen (Grundierung, Grundlack etc.) darauf zu achten, dass der Untergrund vollständig durchgetrocknet ist und ausgegast hat. Mit ausgasen ist das ausdiffundieren von Lösemitteln gemeint. Wenn dies noch nicht geschehen ist können die Zierstreifen blasen werfen, bzw. Lösemittel darunter eingeschlossen werden und evtl. sogar die frisch lackierte Fläche schädigen. Wenn Sie sich als vor der Verklebung unbedingt an den Lackhersteller.

Soweit, so gut. Der nächste wichtige Punkt wird häufig vernachlässigt und fällt erst dann auf wenn bereits lackiert wurde. Jeder Zierstreifen hat eine gewisse Materialstärke die sich aus der Folie selbst und der Klebeschicht zusammensetzt. Diese Stärke schwank je nach Material deutlich. Für eine Überlackierung sollte die Materialstärke so dünn wie möglich sein. Warum wird sich der ein oder andere jetzt sicher Fragen. Ganz einfach. Nehmen wir an Ihr habt ein verhältnismäßig dicken Zierstreifen verwendet um beispielsweise einen alten Motorradtank zu restaurieren. Nach der Verklebung geht es ab zur Lackiererei. Nach dem lackieren stellt Ihr fest, dass der Zierstreifen im Klarlack als deutliche Kante sichtbar ist, sprich Klarlack ist auf der Oberfläche glatt. Das liegt daran, dass der Klarlack gleich dick auf den Zierstreifen als auch auf den Tank aufgetragen wird. Dadurch setzt sich der Höhenunterschied (Materialstärke) zwischen Zierstreifen und Tank im Klarlack fort wenn auch durch die Schichtstärke des Klarlacks in abgechwächter Form.Demnach ist ist bei Lackierungen einen möglichst dünnen Zierstreifen zu wählen. Hier empfehlen wir unsere EVOLUTION-Zierstreifen. Diese sind mit 0,05 mm (50 Micron) extrem dünn für ein optimales Lackierergebnis.

Ein weiteres wichtige und leider oft vernachlässigtes Kriterium sind Eigenschaften des Zierstreifens. Für ein optimales Ergebnis muss sichergestellt sein, dass die Folie spannungsfrei hergestellt wurde und über hochwertigste Weichmacher verfügt. Desweiterten sollte die Folie über eine permanenten Klebstoff verfügen. All dies verhindert den Schrumpf der Folie. Verfügt der Zierstreifen nicht über diese Parameter so wird er einschrumpfen. Besonders der Einsatz von lösemittelbasierenden Lacken wirken schrumpffördernd was der Lackierung unter keinen Umständen zuträglich ist.

Wir hoffen, dass wir euch einen Einblick in die Lackierfähigkeit von Zierstreifen geben konnten. Wenn Ihr bereits jetzt voller Tatendrang seid so möchten wir euch dennoch bitten, auch die

 

 

Kann man Zierstreifen lackieren? Diese Frage taucht immer wieder auf. Daher möchten wir darauf etwas näher eingehen und die Frage nicht nur mit "ja" oder "nein" beantworten. Mit... mehr erfahren »
Fenster schließen
Zierstreifen Lackieren

Kann man Zierstreifen lackieren? Diese Frage taucht immer wieder auf. Daher möchten wir darauf etwas näher eingehen und die Frage nicht nur mit "ja" oder "nein" beantworten.

Mit lackieren ist in erster Linie gemeint, den bereits verklebten Zierstreifen mit Klarlack überzulackieren. Grundsätzlich ist es so, dass sich prinzipiell jeder Zierstreifen von uns überlackierbar ist. Auf Grund der Vielzahl von Lacksystem am Markt können jedoch eventuelle Wechselwirkungen nicht ausgeschlossen werden, sodass wir in jedem Fall dazu raten eine Verträglichkeitsprüfung durchzuführen.

Ebenso ist bei der Verklebung auf bereits frisch lackierten Flächen (Grundierung, Grundlack etc.) darauf zu achten, dass der Untergrund vollständig durchgetrocknet ist und ausgegast hat. Mit ausgasen ist das ausdiffundieren von Lösemitteln gemeint. Wenn dies noch nicht geschehen ist können die Zierstreifen blasen werfen, bzw. Lösemittel darunter eingeschlossen werden und evtl. sogar die frisch lackierte Fläche schädigen. Wenn Sie sich als vor der Verklebung unbedingt an den Lackhersteller.

Soweit, so gut. Der nächste wichtige Punkt wird häufig vernachlässigt und fällt erst dann auf wenn bereits lackiert wurde. Jeder Zierstreifen hat eine gewisse Materialstärke die sich aus der Folie selbst und der Klebeschicht zusammensetzt. Diese Stärke schwank je nach Material deutlich. Für eine Überlackierung sollte die Materialstärke so dünn wie möglich sein. Warum wird sich der ein oder andere jetzt sicher Fragen. Ganz einfach. Nehmen wir an Ihr habt ein verhältnismäßig dicken Zierstreifen verwendet um beispielsweise einen alten Motorradtank zu restaurieren. Nach der Verklebung geht es ab zur Lackiererei. Nach dem lackieren stellt Ihr fest, dass der Zierstreifen im Klarlack als deutliche Kante sichtbar ist, sprich Klarlack ist auf der Oberfläche glatt. Das liegt daran, dass der Klarlack gleich dick auf den Zierstreifen als auch auf den Tank aufgetragen wird. Dadurch setzt sich der Höhenunterschied (Materialstärke) zwischen Zierstreifen und Tank im Klarlack fort wenn auch durch die Schichtstärke des Klarlacks in abgechwächter Form.Demnach ist ist bei Lackierungen einen möglichst dünnen Zierstreifen zu wählen. Hier empfehlen wir unsere EVOLUTION-Zierstreifen. Diese sind mit 0,05 mm (50 Micron) extrem dünn für ein optimales Lackierergebnis.

Ein weiteres wichtige und leider oft vernachlässigtes Kriterium sind Eigenschaften des Zierstreifens. Für ein optimales Ergebnis muss sichergestellt sein, dass die Folie spannungsfrei hergestellt wurde und über hochwertigste Weichmacher verfügt. Desweiterten sollte die Folie über eine permanenten Klebstoff verfügen. All dies verhindert den Schrumpf der Folie. Verfügt der Zierstreifen nicht über diese Parameter so wird er einschrumpfen. Besonders der Einsatz von lösemittelbasierenden Lacken wirken schrumpffördernd was der Lackierung unter keinen Umständen zuträglich ist.

Wir hoffen, dass wir euch einen Einblick in die Lackierfähigkeit von Zierstreifen geben konnten. Wenn Ihr bereits jetzt voller Tatendrang seid so möchten wir euch dennoch bitten, auch die

 

 

Zuletzt angesehen